„Bereit für deine innere Wahrheit?“

Wie authentisch bist du? Bist du bereit dich zu zeigen oder versteckst du dich noch? Ich habe mich lange versteckt, vor meiner eigenen Wahrheit. Irgendwann suchte sie sich jedoch immer ihren Weg, tobte und brach heraus wie ein Vulkan, niederschmetternd und auch zerstörend, für mich und um mich herum. Nicht bereit, sich weiter verleugnen zu lassen. Beginnen wir nicht oft schon unseren Tag damit, das wir mit unseren Glückseligkeitsgedanken „denk dich glücklich“, sei froh was du hast“, Mensch guck dir andere an“, auf die immer gleiche und oft auch monotone, nicht immer unbedingt ernst gemeinte Frage, „wie gehts?“ mit „danke, gut!!!“ antworten? Und wie oft haben wir diese Frage schon gestellt und nichts anderes als eben diese Antwort, in all ihrer Unverbindlichkeit erwartet? Wie hätten wir uns verhalten, wenn wir mit „beschissen“ konfrontiert worden wären? Denn wenn du schon einmal den Versuch gestartet hast, eben so zu antworten, weisst du noch genau um die mitleidigen Blicke, welche dir zuteil wurden und du dich gefühlt hast wie nicht von dieser Welt, da es deine Grundpflicht zu sein scheinst, einfach happy zu sein. Aber hier können wir anfangen und egal wie ernst es jemand mit seiner Frage meint und ob echte Anteilnahme besteht, steh zu deiner Wahrheit. Es gibt nichts und niemanden, der mit einem Dauergrinsen auf die Welt kommt und sich von dieser verabschiedet. Wir haben unsere Lektionen zu lernen und wenn es uns „beschissen“ geht, können wir, statt uns in der Verleugnung zu verheddern, in Ehrlichkeit üben. Viele Themen dürfen sich somit schneller verabschieden, statt sich in einem jahrelangen Sumpf zu manifestieren. Ich wünsche uns allen einen tollen 3. Advent mit ehrlicher Kommunikation in einer zunehmend nach Wahrheit rufenden Welt. Der Wandel ist da, nehmen wir ihn an.

https://www.instagram.com/herzprojektmensch/

https://www.linkedin.com/company/66205104

https://www.facebook.com/www.herzprojektmensch.de

Auf einen Blick

Weitere Artikel

Der Brief

eines 19jährigen inhaftierten Jugendlichen an unseren Verein. Er sitzt wegen des Verdachts des Handelns mit einer größeren Menge Hasch in Untersuchungshaft. Die Festnahme erfolgte unter

„Unser Verein

steht für Hilfe vor unserer Haustür“. Mit seinem aktuellen Projekt; https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe…/, helfen wir denen, welche ohne Hilfe sind. Bitte auch unseren vorigen Beitrag hierzu lesen.

„Drogen, das versteckte

Gesicht einer Glitzerwelt und der Verrat an unserer Jugend.“ Eine scheinbare Idylle, inmitten und umgeben von Bergen und Seen ist mitnichten ein Garant eines sauberen

„Von unseren Kindern,

unserer Gesellschaft und den Löwenmamas.“ Es gibt zwei Extreme in unserer Welt, die Welt derer, welche sich scheinbar alles leisten können und die, welche sich