„Gesellschaft

Drogen & unsere Kinder“. 

Wir erwarten in unserer verlorenen Gesellschaft sich findende Kinder. Auch wenn die Armut und Krieg bei uns (noch) nicht wirklich sichtbar sind, bedeutet das noch lange nicht, dass sie nicht existieren und mit dem Zerfall eines essenziellen Wertesystems einhergehen. Perspektivlosigkeit, Vernachlässigung, Strafen & Gewalt gehen von einer Gesellschaft aus, welche für sich beansprucht, Gerechtigkeit im besten Sinne walten zu lassen. Jedoch trifft dies nicht zu. Unsere Jugendhaftanstalten sind voll mit Kindern & Jugendlichen, denen Strafttaten mit Drogenhandel und Konsum vorgeworfen werden. Ich spreche von einer Gesellschaft, in welcher hiesige und nicht hiesige Rapper öffentlich ihren Drogenkonsum besingen (dürfen), dies in unseren öffentlich rechtlichen rauf und runter gespielt wird, youtube & Co den Hype stetig anspornen. Xanax, ein Benzodiazepine, erfährt nicht zuletzt durch das zur Schau getragene Kettchen selbigen Namens einer international gefeierten, anerkannten und gehypten Musikerszene einen extremen Boom der Nachfrage verschreibungspflichtiger Medikamente, leicht erhältlich übers Darknet. Wie man Drogen im eigenen Kinderzimmer herstellen kann und damit „Erfolge“ feiert, darüber berichten gern der ein oder andere Streamingdienst. Wenn diese „Vorbildfunktion“ von unseren Kindern nachgeahmt wird, sie sowohl konsumieren, wie auch handeln, wird das, was ihnen die Gesellschaft unter die Nase reibt, durchaus radikal geahndet. Noch minderjährige Jugendliche werden nicht selten Opfer polizeilicher Gewalt, der Sitz auf den Brustkorb und der Druck von Beinen, Art Presszange um den Hals, bis hin zur Bewusstlosigkeit, ist keine Seltenheit. Viele Dinge, die wir im Laufe unserer Tätigkeit erfahren und die einem die Tränen in die Augen treiben. Man braucht nicht weit weg zu schauen, um Leid erleben zu müssen. Es sitzt vor unserer Tür. Wir brauchen euch! Helft uns, mit einem Netzwerk guter Anwälte jedem Kind, jedem Jugendlichen, jeder Familie in dieser Situation helfen zu können. Die Thematik zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten und wir betreuen sowohl Jugendliche, welche auf einen Therapieplatz warten, wie auch junge Menschen in U-haft, in Erwartung ihrer Strafe. Es ist die Gesellschaft, die dafür Verantwortung trägt. „Kinder brauchen nicht erzogen werden, sie machen uns alles nach!“ In diesem Sinne;

https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe-fuer-und-mit-eltern-suchtgefaehrdeter-kinder-und-jugendlicher.

https://www.instagram.com/herzprojektmensch/

https://www.linkedin.com/company/66205104

www.facebook.com/www.herzprojektmensch.

Auf einen Blick

Weitere Artikel

Der Brief

eines 19jährigen inhaftierten Jugendlichen an unseren Verein. Er sitzt wegen des Verdachts des Handelns mit einer größeren Menge Hasch in Untersuchungshaft. Die Festnahme erfolgte unter

„Unser Verein

steht für Hilfe vor unserer Haustür“. Mit seinem aktuellen Projekt; https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe…/, helfen wir denen, welche ohne Hilfe sind. Bitte auch unseren vorigen Beitrag hierzu lesen.

„Drogen, das versteckte

Gesicht einer Glitzerwelt und der Verrat an unserer Jugend.“ Eine scheinbare Idylle, inmitten und umgeben von Bergen und Seen ist mitnichten ein Garant eines sauberen

„Von unseren Kindern,

unserer Gesellschaft und den Löwenmamas.“ Es gibt zwei Extreme in unserer Welt, die Welt derer, welche sich scheinbar alles leisten können und die, welche sich