„Happy sweet 50“

Hi Süße, ich gratuliere dir. Nicht zu der Zahl, nicht zu der Zeit. Sondern endlich damit begonnen zu haben, du selbst zu sein.

Dich nicht mehr zu verbiegen, für Nichts und Niemanden . Endgültig auszusteigen, aus dem Rad von Verboten, Dogmen und Bewertungen. Dich nicht mehr zu befassen mit Missgunst, Neid und dem begrenzten Blickwinkel.

Endlich du selbst sein zu dürfen, mit allem was du bist. Deine Verträumtheit, dein Anderssein, deine Erschöpfung und deiner Liebe in deinem großen Herzen, das schon sooft gebrochen war.

Ich gratuliere dir Süße, das du dein Herz weiterhin auf der Zunge trägst, weil du eben authentisch bist und diesen ganzen Kram von Angepasstheit und mehr Schein als Sein schon immer durchschaut hast und es einfach nur zum Kotzen findest.

Weil du weißt, das der wahre Luxus in deinem Herzen wohnt und nicht an vier Wänden ausgemacht werden kann. Die Fülle in dir selbst entsteht, wenn du aufgehört hast, sie im Außen zu suchen.

Ich gratuliere dir Süße, das du deinem Körper endlich die Beachtung schenkst, die er verdient hat. Auch wenn er noch zerbrechlicher wirkt, ohne Zucker, Mehl und Fleisch, darf er endlich atmen, statt auf ständigem Entgiftungsmodus programmiert zu sein.

Weil du irgendwann zu dieser schönen, gesunden, weisen und alten Frau werden möchtest, die deine Seele schon lange ist. Und dir deine Anmut bewahrst, weil du ihrer würdig bist.

Ich gratuliere dir Süße, weil du es verdient und immer alles gegeben hast. Manchmal war es nicht genug und dann auch wieder zuviel. Sehr oft warst du an deinem Limit und enttäuscht, weil es niemand gesehen hat. Jetzt siehst du dich selbst.

Ich gratuliere dir Süße, weil du beginnst, deine Weiblichkeit zu leben. Schwach sein zu dürfen, verletzlich oder auch passiv, tanzend, kraftvoll, weich und kreativ.

Deine Mission zu leben und auch sinnfreie Tage zu haben, die keiner Erklärung bedürfen, weil es deine Zeit ist , deren Sinn immer wahrhaftig ist.

Ich gratuliere dir Süße, weil du anfängst deinen Platz zu finden, auch wenn du nicht weißt, ob du da lange sitzen wirst. Du die Scherben deines Schmerzes aufgesammelt und zu einem Bild zusammengefügt hast. Was noch nicht das große Ganze ergibt, jedoch vieles im Großen erscheinen lässt.

Ich gratuliere dir Süße, stehst du genau da, wo du stehen sollst.

Happy birthday!

17.07.2020

https://www.instagram.com/jana.ottitsch/

https://www.linkedin.com/company/66205104

www.facebook.com/janaottitschcoachingrosenheim

Auf einen Blick

Weitere Artikel

„In unserer gefilterten

Existenz der Selbsttäuschung“ ist es nicht einfach, für sich den Weg der Wahrheit zu gehen und in unserer rundgemachten und scheinbar eckenlosen Welt seine Individualität

Der Brief

eines 19jährigen inhaftierten Jugendlichen an unseren Verein. Er sitzt wegen des Verdachts des Handelns mit einer größeren Menge Hasch in Untersuchungshaft. Die Festnahme erfolgte unter

„Unser Verein

steht für Hilfe vor unserer Haustür“. Mit seinem aktuellen Projekt; https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe…/, helfen wir denen, welche ohne Hilfe sind. Bitte auch unseren vorigen Beitrag hierzu lesen.

„Drogen, das versteckte

Gesicht einer Glitzerwelt und der Verrat an unserer Jugend.“ Eine scheinbare Idylle, inmitten und umgeben von Bergen und Seen ist mitnichten ein Garant eines sauberen