„In der Weite bin ich mir ganz nah“

Zeig dich Frau. Göttin, Königin. Lass dich nicht festtackern an dem was du nicht sein willst. Sei frei, sei still, sei wild, sei in deiner vollendeten Weiblichkeit. Ich will dich sehen. So wie du bist. Deinen Körper, der geboren hat, deine Seele, die gewachsen ist, dein Herz, offen wie nie. Zeig dich mir. Schmeiß alles über Bord, was sie gesagt haben, wie du zu sein hast. Liebe dich mit allem was du bist. Mit deinen Schmerzen, mit deiner Leidenschaft und tanze im Feuer der Vollendung. Du bist schön, du bist kraftvoll und du bist frei.

Kein FIlter, weil wir Frauen sind. Mit allem was Frau ist.

https://www.instagram.com/jana.ottitsch/

https://www.linkedin.com/company/66205104

www.facebook.com/janaottitschcoachingrosenheim

Auf einen Blick

Weitere Artikel

„In unserer gefilterten

Existenz der Selbsttäuschung“ ist es nicht einfach, für sich den Weg der Wahrheit zu gehen und in unserer rundgemachten und scheinbar eckenlosen Welt seine Individualität

Der Brief

eines 19jährigen inhaftierten Jugendlichen an unseren Verein. Er sitzt wegen des Verdachts des Handelns mit einer größeren Menge Hasch in Untersuchungshaft. Die Festnahme erfolgte unter

„Unser Verein

steht für Hilfe vor unserer Haustür“. Mit seinem aktuellen Projekt; https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe…/, helfen wir denen, welche ohne Hilfe sind. Bitte auch unseren vorigen Beitrag hierzu lesen.

„Drogen, das versteckte

Gesicht einer Glitzerwelt und der Verrat an unserer Jugend.“ Eine scheinbare Idylle, inmitten und umgeben von Bergen und Seen ist mitnichten ein Garant eines sauberen