„Wer hohe Türme bauen möchte,

der muss lange beim Fundament verweilen.“ (Anton Bruckner), dass Gleiche steht schon in anderen Worten und in seiner Weisheit nach wie vor unübertroffen, in der Bibel;

„Wer aber hört und nicht tut, ist einem Menschen gleich, der ein Haus auf das Erdreich baute, ohne den Grund zu legen und der Strom brandete gegen dasselbe, es stürzte sofort ein und der Zusammenbruch des Hauses war gewaltig.“ (Worte Jesu, Auszug aus Lukas 6,49).

Obwohl beide Zitate zu unterschiedlichen Zeiten verfasst wurden, sind sie in ihrer Grundaussage identisch, wie top aktuell. Die Bibel zeigt sich einmal mehr als DER Lebensbegleiter und wenn man sich die „Mühe“ machen will sie zu lesen, weiß man, wo unsere sogenannte „moderne Psychologie“ eigentlich gründet. Halt fest an deinem Glauben, er ist Ursprung deines Handelns und Fundament aller Werke. Unerschütterlich. Baust du jedoch ohne Glauben, reicht oft ein Windstoß und alles fällt in sich zusammen. Verweile lange im Fundament, lass dir Zeit und bau, wie du Zeit und Muse hast und wenn es dein ganzes Leben dauert. Dieses Werk hält jedem Sturm stand. 🙏❤️ 

Unsere Mission;
https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe-fuer-und-mit-eltern-suchtgefaehrdeter-kinder-und-jugendlicher/.

https://www.instagram.com/herzprojektmensch/

https://www.linkedin.com/company/66205104

http://www.facebook.com/www.herzprojektmensch.de

Auf einen Blick

Weitere Artikel

„In unserer gefilterten

Existenz der Selbsttäuschung“ ist es nicht einfach, für sich den Weg der Wahrheit zu gehen und in unserer rundgemachten und scheinbar eckenlosen Welt seine Individualität

Der Brief

eines 19jährigen inhaftierten Jugendlichen an unseren Verein. Er sitzt wegen des Verdachts des Handelns mit einer größeren Menge Hasch in Untersuchungshaft. Die Festnahme erfolgte unter

„Unser Verein

steht für Hilfe vor unserer Haustür“. Mit seinem aktuellen Projekt; https://www.herzprojektmensch.de/licht-am-horizont-hilfe…/, helfen wir denen, welche ohne Hilfe sind. Bitte auch unseren vorigen Beitrag hierzu lesen.

„Drogen, das versteckte

Gesicht einer Glitzerwelt und der Verrat an unserer Jugend.“ Eine scheinbare Idylle, inmitten und umgeben von Bergen und Seen ist mitnichten ein Garant eines sauberen